Bahnchaos in Mainz

10.08.2013 16:24

Offenbar muss der Verantwortliche für das Chaos bei der Bahn in Mainz, der zuständige Vorstand der DB NETZ AG seinen Platz räumen. Es gibt Gerüchte über einen verdeckten Streik. Einen Notfahrplan und Sonderregelungen werden bereitgestellt. Zu den Fussballspielen darf es natürlich kein Chaos geben. Die Fans werden pünktlich zu den Partien geleitet. Der Bundesverkehrsminister Ramsauer hat mit Bahnchef Grube über die Zustände gesprochen. Es wurden schnelle Lösungen vereinbart um die personellen Lücken die das Chaos entstehen ließen zu füllen. Wichtige Positionen werden von Mitarbeitern, die sich schon in den Urlaub verabschiedet hatten geschlossen. Ein Verfahren gegen die Bahn hat das Eisenbahnbundesamt in München eingeleitet.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.